Schwärme 2012

Aufgrund vieler Anfragen werden ab diesem Jahr die eingehenden Schwarmdaten tagesaktuell veröffentlicht. Dies geschieht einerseits in der Form einer Häufigkeitsverteilung, eines so genannten Histogramms (Abb. 1). Das Histogramm zeigt die Anzahl der gemeldeten Schwärme pro Tag. Die Darstellung beginnt mit dem Tag der ersten Schwarmmeldung (28. März 2012), das ist der 88. Tag des Jahres. Von dort an wird fortlaufend hochgezählt. Darunter befindet sich zum direkten Vergleich die Schwarmverteilung 2011.

Beschreibung

Abb. 1: Gemeldete Schwärme und Mittlere Temperatur (DWD) im Jahr 2012. Angezeigter Beobachtungszeitraum ist 28. März 2012 (Tag des Jahres 88) bis zum Datum der Aktualisierung (siehe Überschrift der Abbildung). Schwarmmeldungen der Schwarmbörse, die vor 12 Uhr mittags eingegangen sind, werden einen Tag vordatiert, da anzunehmen ist, dass der Schwarm am Vortag gefallen ist. Direkt-Meldungen über Klimabiene bleiben unverändert. Vermeintliche Fehlmeldungen wurden ausgeschlossen.

Zum direkten Vergleich: die Schwarmmeldungen und Temperaturwerte (DWD) des gleichen Beobachtungszeitraums des Jahres 2011. Nähere Beschreibung siehe obere Abbildung.

Andererseits zeigt die unten stehende Schwarmkarte (Abb. 2) die räumliche Verteilung der Schwarmmeldungen, dabei wird jeder Schwarm mit einem roten Punkt gekennzeichnet. Aus datenschutzrechtlichen Gründen bilden die Punkte nicht die genauen Schwarmstandorte ab, bei der Auswertung der Daten werden aber die ursprünglichen Koordinaten verwendet. Das Vergrößern der Karte wurde deaktiviert.

Schwarmkarte 2012

Abb. 2: Räumliche Verteilung der gemeldeten Schwärme. Aus datenschutzrechtlichen Gründen ist die Karte statisch, eine Vergrößerung der Karte ist nicht möglich. Zudem bilden die Punkte nicht die genauen Schwarmstandorte ab. Vermeintliche Fehlmeldungen wurden ausgeschlossen.

Wann welcher Schwarm genau in Deutschland gefallen ist, wird voraussichtlich in dieser Schwarmsaison nicht in der Karte abgebildet werden. Dies liegt daran, dass das privat finanzierte Projekt Klimabiene bislang nicht die finanziellen Mittel und das technische Knowhow besitzt, um eine aufwändige und vollautomatische Datenverarbeitung und Kartendarstellung zu realisieren. Falls Sie das Knowhow besitzen und das Projekt Klimabiene unterstützen wollen… wir freuen uns über eine Nachricht!

  • Vielen Dank, Schwarmbörse!

    Die Schwarmbörse von Mellifera e.V. hat unserem Projekt die technischen Voraussetzungen geschafft, Schwärme zu erfassen.
    Neu: Bei einer Vermittlung eines Naturschwarms über die Schwarmbörse können Sie eine Aufwandsentschädigung von bis zu EUR 100,- verlangen und unterstützen dabei besonders Anfänger und Naturbau-Imker.